PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

• DRY BAG • The Elite Wetsuit Bag •

•DRY  BAG • The Elite Wetsuit Bag • 

Wir missbrauchen unsere Teamfahrer manchmal auch als Versuchskaninchen, in diesem Falle halb so wild! 

Maxmilian Börner hat sich den neuen DRY BAGS für euren Neoprenanzug mal etwas näher angeschaut und zur Brust genommen. Hier seine Eindrücke:

Im Januar war ich zur ersten Kite-Session diesen Jahres im knackig-kalten Wasser auf Fehmarn .Bei drei Grad Außentemperatur ist es aber gar nicht so leicht, den nassen Neoprenanzug danach zu trocknen.

Also wurde die Wohnwagenheizung auf Stufe zehn gestellt und die Bude so richtig eingeheizt, den Neoprenanzug auf einen Bügel an die Garderobe gehangen und eine große Plastikwanne unter den Anzug gestellt, um tropfendes Wasser aufzufangen. Viel Platz im Wohnwagen war jetzt nicht mehr und feucht ist der Boden trotzdem geworden. Muss das immer so kompliziert sein? 

Die Drybag Elite von Dry schafft hierfür Abhilfe. Die Drybag ist eine belüftete Tasche, in der der Neoprenanzug getrocknet und transportiert werden kann. Mit einem großen, gepolstertem Karabiner am oberen Ende findet sich immer und überall eine Befestigungsmöglichkeit ohne Kratzer zu verursachen. Ist der Neoprenanzug also mal nicht vollständig getrocknet, kann er ohne Weiteres am Haltegriff im Auto weiter trocknen. 

Damit das abtropfende Wasser nicht ins Auto gelangt, hat der Drybag unten ein Reservoir, welches nach oben mit einem Netz abgetrennt ist, um das Wasser zu sammeln.  Das gesammelte Wasser kann nach dem Trocknen über das eingebaute Ventil einfach abgelassen werden und der Drybag ist wieder startklar.

Aber nicht nur im Winter ist der Drybag ein tolles Gadget. Im Sommer wird der Anzug vor der Sonneneinstrahlung geschützt und das Neopren bleibt länger weich und bleicht nicht so schnell aus.

FAZIT von mir:

Klare Kauf Empfehlung!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.