PRODUKT ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Hydrofoil Maste

Der richtige Hydrofoil Mast ist für dich mindestens genau so wichtig, wie die passende Hydrofoil. Es gibt viel verschiedene Hydrofoil Maste die sich meist in der Länge oder Bauart unterscheiden und für verschiedene Hydrofoil Reviere und Fahrlevels geeignet sind.

Nach welchen Kriterien sollte ich meine Mastlänge wählen?

Bei der Wahl deiner Mastlänge gibt es mehrere Aspekte die du beachten solltest. Zum einen ist es wichtig zu beachten, an was für einem Kitespot du unterwegs bist, bzw. was für eine Wassertiefe du an dem Kitespot vorfindest. Dies ist für dich wichtig, damit du nicht mit deiner Hydrofoil auf dem Boden aufsetzt oder erstmals hunderte Meter raus laufen musst, um losfahren zu können.

Zudem braucht du je nach Foil Art eine unterschiedliche Mastlänge. Als Freerider wirst du nie eine sehr hohe Schräglage erreichen, sodass du nicht einen sehr langen Mast benötigst. Als Racer hingegen erreichst du um möglichst viel Speed zu erreichen, eine starke Schräglage. Damit dabei das Flugzeug deiner Hydrofoil, Frontwing, Fusleage und Stabilizer unter Wasser bleiben, benötigst du einen deutlich längeren Mast.

Du solltest ebenfalls die Bauart bzw., das verbaute Material beachten. Die zwei häufigsten Materialien sind Aluminium oder Carbon. Bei den Aluminium ist das verlockendste Argument natürlich der Preis. Die Aluminium Hydrofoil Maste sind meist deutlich günstiger als Carbon Hydrofoil Maste. Ein weiterer Vorteil ist die Robustheit der Alu Maste. Durch diese Robustheit ist der Transport der Maste deutlich einfacher, da man nicht so viel Angst vor Beschädigungen haben muss.

Die Carbon Maste sind deutlich anfälliger für Kratzer oder Katschen, jedoch ist das Gewicht der Maste deutlich geringer. Dies macht dein gesamtes Hydrofoil Setup um mindestens 1,5 Kilogramm leichter, was dein Low End nochmals erhöhen wird. Zudem ist das geringere Gewicht bei Sprüngen und dem tragen deiner Hydrofoil deutlich angenehmer.

Die Hydrofoil Carbon Maste sind zudem deutlich steifer, wodurch die Performance des Mast nochmals erhört wird, da du weniger Vibrationen spürst.

Solltest du mit dem Gedanken spielen, dir einen weiteren Mast zu kaufen oder zu tauschen, ist es zudem sehr wichtig zu überprüfen, ob der von dir ausgewählte Mast auch mit deiner bereits vorhandenen Fuselage kompatibel ist, damit beim zusammenbauen deiner Hydrofoil auch alles passt. 

Wir stehen dir natürlich auch jeder Zeit zur Beratung zu Verfügung, wenn du dir nicht sicher bist, welcher Hydrofoil Mast zu dir passt. Zudem kannst du bei uns jeder Zeit viele verschiedene Hydrofoil Maste testen, damit wir auch ganz bestimmt das richtige Material für dich finden.

Der richtige Hydrofoil Mast ist für dich mindestens genau so wichtig, wie die passende Hydrofoil. Es gibt viel verschiedene Hydrofoil Maste die sich meist in der Länge oder Bauart unterscheiden... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hydrofoil Maste

Der richtige Hydrofoil Mast ist für dich mindestens genau so wichtig, wie die passende Hydrofoil. Es gibt viel verschiedene Hydrofoil Maste die sich meist in der Länge oder Bauart unterscheiden und für verschiedene Hydrofoil Reviere und Fahrlevels geeignet sind.

Nach welchen Kriterien sollte ich meine Mastlänge wählen?

Bei der Wahl deiner Mastlänge gibt es mehrere Aspekte die du beachten solltest. Zum einen ist es wichtig zu beachten, an was für einem Kitespot du unterwegs bist, bzw. was für eine Wassertiefe du an dem Kitespot vorfindest. Dies ist für dich wichtig, damit du nicht mit deiner Hydrofoil auf dem Boden aufsetzt oder erstmals hunderte Meter raus laufen musst, um losfahren zu können.

Zudem braucht du je nach Foil Art eine unterschiedliche Mastlänge. Als Freerider wirst du nie eine sehr hohe Schräglage erreichen, sodass du nicht einen sehr langen Mast benötigst. Als Racer hingegen erreichst du um möglichst viel Speed zu erreichen, eine starke Schräglage. Damit dabei das Flugzeug deiner Hydrofoil, Frontwing, Fusleage und Stabilizer unter Wasser bleiben, benötigst du einen deutlich längeren Mast.

Du solltest ebenfalls die Bauart bzw., das verbaute Material beachten. Die zwei häufigsten Materialien sind Aluminium oder Carbon. Bei den Aluminium ist das verlockendste Argument natürlich der Preis. Die Aluminium Hydrofoil Maste sind meist deutlich günstiger als Carbon Hydrofoil Maste. Ein weiterer Vorteil ist die Robustheit der Alu Maste. Durch diese Robustheit ist der Transport der Maste deutlich einfacher, da man nicht so viel Angst vor Beschädigungen haben muss.

Die Carbon Maste sind deutlich anfälliger für Kratzer oder Katschen, jedoch ist das Gewicht der Maste deutlich geringer. Dies macht dein gesamtes Hydrofoil Setup um mindestens 1,5 Kilogramm leichter, was dein Low End nochmals erhöhen wird. Zudem ist das geringere Gewicht bei Sprüngen und dem tragen deiner Hydrofoil deutlich angenehmer.

Die Hydrofoil Carbon Maste sind zudem deutlich steifer, wodurch die Performance des Mast nochmals erhört wird, da du weniger Vibrationen spürst.

Solltest du mit dem Gedanken spielen, dir einen weiteren Mast zu kaufen oder zu tauschen, ist es zudem sehr wichtig zu überprüfen, ob der von dir ausgewählte Mast auch mit deiner bereits vorhandenen Fuselage kompatibel ist, damit beim zusammenbauen deiner Hydrofoil auch alles passt. 

Wir stehen dir natürlich auch jeder Zeit zur Beratung zu Verfügung, wenn du dir nicht sicher bist, welcher Hydrofoil Mast zu dir passt. Zudem kannst du bei uns jeder Zeit viele verschiedene Hydrofoil Maste testen, damit wir auch ganz bestimmt das richtige Material für dich finden.

Filter schließen
  •  
  •  
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
NEU
Moses Hydrofoil Mast 111 Carbon - Plate Kite
Moses Hydrofoil Mast 111 Carbon - Plate Kite
1.089,00 €
NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
1 von 2
Zuletzt angesehen