PRODUKT ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Core Kites

Qualität, Performance und Innovation. Dies sind alles Begriffe, welche zu einhundert Prozent auf Core Kites zutreffen. Kaum ein anderer Hersteller steckt so viel Zeit in die Entwicklung von Kites wie Core.

Im Jahre 2001 startete Berni Hiss die Produktion von coustom Kiteboards unter dem Namen Carved auf der kleinen Insel Fehmarn in Deutschland. Wenig später wurden die ersten Kites, ebenfalls unter dem Namen Carved entwickelt und auf dem Mark gebracht. Dies war der Startschuss für Core Kites.

Mittlerweile gehört Core zu einem der größten Kite Hersteller der Welt und steht wie seit Tag ein auch noch heute für Qualität und Performance. 

Core bietet eine breite Produktpalette an, bei der für jeden etwas dabei ist, egal ob Anfänger oder absoluter Profi.

Da Core immer ein perfektes Produkt auf den Markt bringen will, releaste Core nur alle zwei Jahre einen neuen Kite. In diesen sei Jahren wird auf Hochtouren entwickelt und nach neuen Innovationen gesucht.

Die Core Kites sind in zwei unterschiedliche Kategorien aufgeteilt, einmal die Allround Kites, welche für mehrere Berieche einsetzbar sind und einmal die Spezialisten, welche genau auf einen Einsatzbereich optimiert wurden.

Zu den Allround Kites gehören der Xr6, der Nexus und der GTS5.

Der Xr6 ist die absolute Hangtime Maschine und hält den momentanen Woo Rekord, welcher bei einer Höhe von über 30 Metern liegt. Also wer einen Kite sucht, mit dem keine Grenzen gesetzt sind, der ist beim Core Xr6 genau richtig. 

Für die, die es etwas extreme mögen ist der GTS5 der optimale Kite unter den Core Kites. Hohe Mega Loops mit einem extremen Querversatz funktionieren mit dem GTS5 kinderleicht. Zudem bleibt der GTS5 auch bei hohen Windstärken und böigen Wind extrem stabil, was Ihn trotz seiner extremen Performance sehr angenehm zum Fahren macht.

Um einen Kite zu schaffen, welcher genau zwischen dem GTS5 und dem Xr6 liegt schaffte Core 2018 den Nexus. Dieser erlaubt es dem Kiter hoch zu springen, Kite Loops zu machen aber auch einmal entspannt Freeriden zu gehen.

Diejenigen die sich nur auf die Bereiche Freestyle oder Wave spezialisieren wollen hat Core die Specialized Serie ins leben gerufen. In dieser findet man den Core Impact oder den Core Section.

Der Impact ist ein reiner C-Kite welcher für das Freestylen entwickelt worden ist. Wer den größtmöglichen Pop und Slags für seine unhooked Tricks sucht ist beim Impact genau richtig.

In der Welle ist der der Section 3 einer der Kites überhaupt. Kaum ein anderer Kite steht so stabil am Himmel und driftet so gut mit wie der Section. Egal ob One Eye auf Mauritius oder die kleine Nordseewelle, der Section 3 ist immer dein treuer Begleiter.

Aber auch der Hydrofoil Kite darf bei Core nicht fehlen, aus diesem Grund brachte Core 2019 den Core XLite auf den Markt. Der XLite ist ein extrem leichter One Srut Kite, welcher speziell für das Hydrofoilen entwickelt worden ist. Wie der Name des Kites schon sagt, ist beim XLite nur eine Strut verbaut, was das Gewicht des Kites deutlich verringert und somit das Low End deutlich erhöht wird. Zudem ermöglicht dir der hohe Grundzug schon bei sehr wenig Wind mit deiner Hydrofoil aufs Wasser zu kommen.

Kaum eine Marke hat zudem so ein Team wie Core Kiteboarding. Fahrer wie Steven Akersdijk, Joshua Emanuel und Marten Heger jagen in jeder Session aufs neue den Woo Rekord oder den extremsten Mega Loop. Aber auch in der Welle ist Willow einer der besten und beeindruckt immer wieder mit seiner dreifachen strapless Frontroll.

Bei Core Kites kannst du dich auf dem Wasser zu einhundert Prozent auf das Material verlassen und dich auf deine Sassion konzentrieren. Zudem ist kaum ein Material so robust und langlebig, sodass du von deinem Material sehr lange hast.

Solltest du dir nicht sicher sein, welcher der Core Kites der richtige für dich ist stehen wir dir natürlich jeder Zeit zur Beratung zu Verfügung. Zudem kannst du jeden Core Kite bei einem unserer vielen Testevents in Holland ausprobieren um dir dein eigenes Bild zu machen.

Qualität, Performance und Innovation. Dies sind alles Begriffe, welche zu einhundert Prozent auf Core Kites zutreffen. Kaum ein anderer Hersteller steckt so viel Zeit in die Entwicklung von Kites... mehr erfahren »
Fenster schließen
Core Kites

Qualität, Performance und Innovation. Dies sind alles Begriffe, welche zu einhundert Prozent auf Core Kites zutreffen. Kaum ein anderer Hersteller steckt so viel Zeit in die Entwicklung von Kites wie Core.

Im Jahre 2001 startete Berni Hiss die Produktion von coustom Kiteboards unter dem Namen Carved auf der kleinen Insel Fehmarn in Deutschland. Wenig später wurden die ersten Kites, ebenfalls unter dem Namen Carved entwickelt und auf dem Mark gebracht. Dies war der Startschuss für Core Kites.

Mittlerweile gehört Core zu einem der größten Kite Hersteller der Welt und steht wie seit Tag ein auch noch heute für Qualität und Performance. 

Core bietet eine breite Produktpalette an, bei der für jeden etwas dabei ist, egal ob Anfänger oder absoluter Profi.

Da Core immer ein perfektes Produkt auf den Markt bringen will, releaste Core nur alle zwei Jahre einen neuen Kite. In diesen sei Jahren wird auf Hochtouren entwickelt und nach neuen Innovationen gesucht.

Die Core Kites sind in zwei unterschiedliche Kategorien aufgeteilt, einmal die Allround Kites, welche für mehrere Berieche einsetzbar sind und einmal die Spezialisten, welche genau auf einen Einsatzbereich optimiert wurden.

Zu den Allround Kites gehören der Xr6, der Nexus und der GTS5.

Der Xr6 ist die absolute Hangtime Maschine und hält den momentanen Woo Rekord, welcher bei einer Höhe von über 30 Metern liegt. Also wer einen Kite sucht, mit dem keine Grenzen gesetzt sind, der ist beim Core Xr6 genau richtig. 

Für die, die es etwas extreme mögen ist der GTS5 der optimale Kite unter den Core Kites. Hohe Mega Loops mit einem extremen Querversatz funktionieren mit dem GTS5 kinderleicht. Zudem bleibt der GTS5 auch bei hohen Windstärken und böigen Wind extrem stabil, was Ihn trotz seiner extremen Performance sehr angenehm zum Fahren macht.

Um einen Kite zu schaffen, welcher genau zwischen dem GTS5 und dem Xr6 liegt schaffte Core 2018 den Nexus. Dieser erlaubt es dem Kiter hoch zu springen, Kite Loops zu machen aber auch einmal entspannt Freeriden zu gehen.

Diejenigen die sich nur auf die Bereiche Freestyle oder Wave spezialisieren wollen hat Core die Specialized Serie ins leben gerufen. In dieser findet man den Core Impact oder den Core Section.

Der Impact ist ein reiner C-Kite welcher für das Freestylen entwickelt worden ist. Wer den größtmöglichen Pop und Slags für seine unhooked Tricks sucht ist beim Impact genau richtig.

In der Welle ist der der Section 3 einer der Kites überhaupt. Kaum ein anderer Kite steht so stabil am Himmel und driftet so gut mit wie der Section. Egal ob One Eye auf Mauritius oder die kleine Nordseewelle, der Section 3 ist immer dein treuer Begleiter.

Aber auch der Hydrofoil Kite darf bei Core nicht fehlen, aus diesem Grund brachte Core 2019 den Core XLite auf den Markt. Der XLite ist ein extrem leichter One Srut Kite, welcher speziell für das Hydrofoilen entwickelt worden ist. Wie der Name des Kites schon sagt, ist beim XLite nur eine Strut verbaut, was das Gewicht des Kites deutlich verringert und somit das Low End deutlich erhöht wird. Zudem ermöglicht dir der hohe Grundzug schon bei sehr wenig Wind mit deiner Hydrofoil aufs Wasser zu kommen.

Kaum eine Marke hat zudem so ein Team wie Core Kiteboarding. Fahrer wie Steven Akersdijk, Joshua Emanuel und Marten Heger jagen in jeder Session aufs neue den Woo Rekord oder den extremsten Mega Loop. Aber auch in der Welle ist Willow einer der besten und beeindruckt immer wieder mit seiner dreifachen strapless Frontroll.

Bei Core Kites kannst du dich auf dem Wasser zu einhundert Prozent auf das Material verlassen und dich auf deine Sassion konzentrieren. Zudem ist kaum ein Material so robust und langlebig, sodass du von deinem Material sehr lange hast.

Solltest du dir nicht sicher sein, welcher der Core Kites der richtige für dich ist stehen wir dir natürlich jeder Zeit zur Beratung zu Verfügung. Zudem kannst du jeden Core Kite bei einem unserer vielen Testevents in Holland ausprobieren um dir dein eigenes Bild zu machen.

Filter schließen
 
  •  
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2
Zuletzt angesehen
Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: Heinrich Sous OHG (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: Heinrich Sous OHG (Datenschutzbestimmungen)
Nutzungsanalyse
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um die Nutzung der Seite zu analysieren.
Google Analytics
Mit Google Analytics analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Google LLC (USA) oder Google Ireland Limited (Irland, EU) (Datenschutzbestimmungen)
Marketing
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen.
Google Tag Manager
Mit dem Google Tag Manager analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Google LLC (USA) oder Google Ireland Limited (Irland, EU) (Datenschutzbestimmungen)
Support
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um Kundensupport anbieten zu können.
Tawk
Mit Tawk bieten wir Ihnen exzellenten Support mit unserem Kundenchat. Details
Anbieter: tawk.to Inc. (USA) (Datenschutzbestimmungen)
Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.